Solltet ihr euch fragen wie unsere Ledergürtel entstehen, bekommt ihr hier ein paar Einblicke in unsere Manufaktur. Wir versuchen euch möglichst detaillierte Einblicke zu zeigen. Wir lieben unsere Produkte, aber wir lieben auch den Entstehungsprozess und die Entstehungsgeschichte. Alle unsere Ledergürtel werden in unserer Manufaktur in Buenos Aires gefertigt, vom rohen Werkstoff Leder bis zum fertiggestellten Gürtel.

 

Die Gürtel werden unter Aufsicht von Santi gefertigt. 

 

In den folgenden Bildern und Textabschnitten erhaltet ihr erste spannende Einblicke in die Produktion unserer Ledergürtel.

 

Viel Spaß beim Lesen :)

Am Anfang steht unsere argentinisches Vollleder, aus dem unsere hochwertigen Ledergürtel entstehen. Alle unsere "Rohstoffe", die wir zur Manufaktur unserer Gürtel verwenden kommen aus Argentinien. So können wir die bestmöglichste Qualität sicherstellen und kennen unsere Zulieferer.

Das Leder wird gewalzt und dann zugeschnitten.

Mit Hilfe einer Presse wird durch den Eisenblock und die daran sich befindlichen Messer (siehe Bild unten) der Gürtel zur Einarbeitung des Garns vorbereitet

Hier sieht man den Ledergürtel mit den Löchern und dem beim Stanzen der Löcher verwendeten Einsenmesserblock.

Jetzt wird die Gürtelschnalle am Gürtel befestigt und es fehlt "nur" noch die Einarbeitung des gewachsten Baumwollgarns.

Je nach gewünschter Farbe wird jetzt ein Garn ausgewählt.

Dann wird das gewachste Baumwollgarn per Hand und Nadel in einem ca. 45 minütigen Prozess in den Gürtel eingearbeitet.

Mittels einer Presse und dem IЯACIONAL Punziereisen wird das Logo in den Gürtel eingraviert.

Am Ende "steht" der fertige Gürtel. Sieht gut aus, oder?